Sparco DNA.
100% passion.
1977 entsteht aus dem Traum zweier junger Rennfahrer, den Automobilsport sicherer zu gestalten, das Unternehmen Sparco.
Nach 40 Jahren ist dieser Traum zur ausgereiften Realität herangewachsen.
Dies ist unsere Geschichte.
timeline.
oem.
lizenznehmer.
partners.
Our story
1977 entsteht aus dem Traum zweier junger Rennfahrer, den Automobilsport sicherer zu gestalten, das Unternehmen Sparco.
Nach 40 Jahren ist dieser Traum zur ausgereiften Realität herangewachsen.
Dies ist unsere Geschichte.
Sparco Timeline.
1977
EIN TRAUM WIRD WIRKLICHKEIT
Wenn man jung ist, fällt es leicht zu träumen. Schwierig ist es, die Träume zur realisieren. Sparco entsteht auf diese Weise, aus einem Traum zweier junger Rennfahrer aus Turin, die die Welt, zur der sie gehörten, sicherer machen wollen – die Welt des Rennsports. Zu dieser Zeit passieren viele Unfälle und die FIA entschließt sich zu handeln. Sparco trägt dazu bei, indem es das Sicherheitskonzept revolutioniert.
1983
DIE ERSTE WELTMEISTERSCHAFT IN DER FORMEL 1
Nelson Piquet gewinnt die Weltmeisterschaft in der F1. Sparco gewinnt mit ihm. Nur 5 Jahre nach der Gründung „gewinnt“ Sparco eine Weltmeisterschaft. Und findet sofort Gefallen daran! Im selben Jahr erhält auch der Lancia 037 einen Sitz von Sparco und triumphiert damit in der Rallye-Weltmeisterschaft.
Es ist das Jahr, in dem Sparco sich eine gute Eigenschaft angewöhnt und nicht mehr von ihr ablässt: Gewinnen.
1990
DIE WELT DES TUNINGS
Sparco setzt alles auf Leidenschaft. 1990 entsteht eine besondere Beziehung, die Sparco mit Tuning-Enthusiasten verbindet.
Immer mehr Menschen wollen ihrem Auto eine eigene Identität geben. Sparco beschließt, auf ihre Bedürfnisse einzugehen und beginnt damit, Zubehör aller Art für die Autopersonalisierung herzustellen.
1999
DEBÜT MIT DEN SUPERCARS
Sparco debütiert in der Welt der Supercars – Sparco B2B ist geboren. Nach dem Kauf des Kompositbereichs von Simbi-Stampal spezialisiert sich Sparco auf die Carbon-Technologie und liefert der Supercar-Industrie innovative Rennsitze. Eine perfekte Mischung aus Sicherheit, Technik und Stil entsteht.
2002
CARBON IST DIE ZUKUNFT
Carbon ist die Technologie der Zukunft. Die Sparco-Abteilung B2B wächst schnell und nach nur zwei Jahren arbeitet man bereits mit Bugatti, Lamborghini, Bentley, Ferrari, Maserati, Alfa Romeo, AMG, Toro Rosso zusammen. Sparco hat die Zukunft stets fest im Griff. Die schnellsten Autos der Welt nutzen Sparco.
2009
FÜHRUNGSWECHSEL, MEHRHEITSAKTIONÄR
Dr. Aldino Bellazzini wird Mehrheitsaktionär bei Sparco und fördert verstärkt innovative Produkte. Die Philosophie Sparcos erhält einen neuen Verfechter.
Sicherheit und Stil sind die fundamentalen Ideen, um die sich die Welt von Sparco dreht. Kein Produkt verlässt unsere Werke, das nicht unseren Grundideen entspricht – heute mehr denn je.
2013
DIE NETZTECHNOLOGIE HOCOTEX
Sparco startet eine neue technologische Ära, die die Produktionsweise von Brandschutzoveralls revolutioniert. Sie ist das einzige Unternehmen, das die Netztechnologie HOCOTEX™ besitzt, vollständig made in Italy, patentiert von Sparco. Das neue Konzept ist das Ergebnis 3-jährigen Forschens und Experimentierens; es vereint in
einem einzigen Textilgewebe, was herkömmliche Technologien nur mit mehrschichtigen Sandwich-Materialien erreichen. Durch die neue Technologie wird das Gewebe noch atmungsaktiver. Zusätzlich formt die Wabenstruktur innerhalb des Gewebes Mikro-Luftzellen, die den Rennfahrer noch besser gegen Feuer schützen. Sparco stell die Technologie HOCOTEX™ in den Dienst des Rennsports!
2017
PRIME SP-16
PRIMA SP-16 ist ein neues Projekt, ein Brandschutzoverall, der den Rennfahrern der Formel 1 international vorgestellt wird – der leichteste Overall der Welt (nur 240 g/m²) ist jetzt Realität. Das Projekt war über 2 Jahren lang in der Erprobung und wartet nun mit Innovationen hinsichtlich des Stoffs, der Atmungsaktivität und des Komforts auf. Sparco hat es erneut geschafft, die Grenzen des bis vor kurzem Unvorstellbaren zu überschreiten.
2018
NEW BUSINESS
Dem Haus Sparco eröffnen sich neue Horizonte. Dank der 40-jährigen Erfahrung im Rennsport ist es bereit, neu entstandene, große und junge Geschäftsfelder zu versorgen, die das Haus aus Volpiano bislang noch nicht analysierte, die jedoch große Menschenmengen begeistern. Sich untereinander sehr unterscheidende Konzepte und Produkte (darunter Gaming-Produkte und Sicherheitsschuhe), denen die Qualität, Leidenschaft und Technologie der Welt von Sparco gemein sind.
HEUTE
SPARCO IN ZAHLEN
Sparco beschäftigt ca. 800 Mitarbeiter in den drei Kontinenten Europa, Amerika und Afrika. Unser Vertrieb erreicht 80 Länder auf der ganzen Welt. Wir arbeiten mit den bedeutendsten Teams und Konstrukteuren aller Kategorien des Motorsports zusammen: McLaren, Peugeot, Aston Martin, Ford und Citroen (um nur einige zu nennen). Der B2B-Bereich von Sparco hat das neue Qualitätszertifikat ISO/TS 16949:09 erhalten. Für manche sind dies nur Zahlen, für uns ist es ein Grund, stolz darauf zu sein. Der Stolz, führend in der Welt des Rennsports zu sein.
1977
1983
1990
1999
2002
2009
2013
2017
2018
HEUTE
Innovation und Design
Unser wichtigstes Ziel ist das Erreichen hochwertigster Qualität, ohne dabei die traditionelle Eleganz der italienischen Marke außer Acht zu lassen.
1
Engineering & Design
Sparco designt und produziert weltweit einige der technologisch modernsten Sportsitze.
Die Überlegenheit der Sitze von Sparco basiert auf den Sitzschalen, bei deren Entwurf und Fortentwicklung immer ihre Leistung und unsere Rennerfahrung im Mittelpunkt stehen.

Unsere Sitzschalen werden mit der CAD-Software Catia V5 und NX 9 entwickelt und durch den Einsatz virtueller Dummies zur Verbesserung der Ergonomie und des Stoßverhaltens optimiert.

Die Projekte werden anschließend mit den ausgereiftesten Methoden der FEM-Strukturanalyse geprüft und von den anerkanntesten Institutionen physikalisch bewertet.

Sparco verfügt über das Wissen, die Schale eines Sitzes je nach den Anforderungen mit vorimprägniertem Carbon, geformten Kurzfasern oder glasfaserverstärktem Kunststoff zu gestalten.

Ein Supercar-Fahrer benötigt einen Sitz, mit dem er die Leistung, das Handling und die Reaktionen seines Autos während einer sportlichen Fahrt auf der Piste oder der Straße spüren kann. Zugleich rückt der Komfort beim Fahren langer Strecken immer mehr in den Mittelpunkt, damit das Fahrerlebnis nachhaltig wirkt. Aus diesem Grund sind unsere ergonomischen Studien für die Ingenieure, die die Sitze von Sparco entwerfen, so wichtig.

Der virtuellen Entwurfsphase folgt eine ausführliche Optimierung auf der Straße. Diese findet in Zusammenarbeit mit den besten Testfahrern der Automobilhersteller sowie mit Rennfahrern statt, die nach einem Sponsoring durch Sparco Partner bei der Entwicklung neuer Produkte wurden.
Polsterquerschnitte und -steifigkeit sind die Grundlage für erstklassige Performance, die sich bei maximaler Beanspruchung während einer Fahrt am Limit offenbart und die sich durch eine ultraleichte und äußerst steife Sitzschale verbürgt. Durch die professionelle Verknüpfung der Komponenten ist Sparco mit seinen Supercar-Sportsitzen so erfolgreich.
2
Sitze
Sparco begann 1998 damit, OEM-Sportsitze (Original Equipement Manufacturer) für den Lamborghini Diablo herzustellen.
Sparco designte und entwickelte den ersten einstellbaren Sportsitz für Supercars aus Kohlenstofffaser und bestand damit die Zulassungsprüfungen sowie die Sicherheits- und Haltbarkeitstests der wichtigsten Automobilhersteller mit Auszeichnung.
Seitdem ist Sparco der Lieferant für renommierte Marken wie Lamborghini, Ferrari, Bugatti, Aston Martin, Bentley, Audi, McLaren Cars, Mercedes Benz AMG, Alfa Romeo, Lotus Cars, Koenigsegg, Maserati, Ford sowie für viele andere Automobilhersteller.

Die in Supercars eingebauten Sitze von Sparco weisen dieselbe DNA, denselben technischen Inhalt und dieselben Fähigkeiten wie Rennsitze auf – sie sind leicht und unterstützend, jedoch zur selben Zeit sicher und komfortabel. Außerdem verzichten sie in keinem Detail auf Luxus, angefangen beim Bezug aus Mikrofaser oder exklusivem Leder bis hin zu Verarbeitungsausführungen aus noblen Materialien.
Seit 2010 bietet Sparco Sportsitze für Supercars an, einschließlich Seitenairbags und bis zu 12 unterschiedlichen Sitzeinstellungen, Heiz- und Kühlsystemen sowie Komfortfunktionen wie die Einstellung für den Lendenwirbel.
Sparco setzt weiter auf fortschrittlichste Technologie und bietet als erstes Unternehmen eine tragende Carbon-Struktur aus Kurzfasern für den Seriensitz des Lamborghini Aventador an.

Heute ist Sparco der einzige Hersteller, der Sitze mit Seitenairbags anbietet, deren Abdeckung aus echter Kohlenstofffaser besteht, wodurch eine ungebrochene Ästhetik und beste Sicherheitsleistungen garantiert sind.

Die Verbundsitz-Produktpalette SP-X basiert auf gemeinsame Eigenschaften, durch die die Entwicklungszeiten und Investitionen minimiert werden. SP-X ermöglicht es jedem Automobilhersteller, über einen leichten Sportsitz zu verfügen, und diesen mit dem gewünschten Aussehen und Komfort auszustatten. Durch die Produktionsflexibilität der Sparco-Gruppe stehen für jedes Kostenziel und Produktionsvolumen die besten Technologien zur Auswahl.

3
Qualität
Die Qualität der Sportsitze von Sparco ist nicht nur das i-Tüpfelchen des Produktionsprozesses, sondern eine mentale Begabung, die bei der Planung eines Sitzes einsetzt und alle Produktionsprozesse bis zum Produktionsende und die entsprechenden Kontrollen durchdringt.

Sitze und Bauteile aus Carbon werden entsprechend der DFMEA- und PFMEA-Methodik entwickelt, wodurch vorstellbare Konstruktions- und Produktionsfehler festgestellt und behoben werden, noch bevor sie auftreten.
Nach den Projektbewertungen beginnen Qualifizierungstests und Produktzulassungspraktiken gemäß den anspruchsvollen PPAP-Methoden der Automobilhersteller.
Sparco besitzt das Zertifikalt ISO/TS:16949 für all seine OEM-Werke für die Bereiche Entwicklung und Produktion von Sitzen und Komponenten aus Kohlenstofffaser.
Ausgehend von dieser Basisstruktur stellt jeder Supercar-Hersteller eigene Anforderungen, die das Qualitätsteam von Sparco implementiert und mit unseren Prozessen harmonisiert.

Sparco ist dafür ausgerüstet, ästhetische, dimensionale und zerstörerische Prüfungen an den fertigen Produkten sowie den Bauteilkomponenten jeder Produktkategorie durchzuführen.
4
Carbon-Technologie
Kohlenstofffaser ist das fortschrittlichste Material, das von der Automobilindustrie eingesetzt wird. Das Material ist unglaublich leicht und widerstandsfest; es wurde vom genialen Gründer von Lotus, Colin Chapman, für die Luft- und Raumfahrtindustrie sowie für das Militär entwickelt und wird ab 1981 beim F1 Lotus 88 verwendet.
Sparco begann 1984 mit dem Einsatz von Kohlenstofffaser für seine Rennsitze. Seitdem ist das Material bei der Planung und Konstruktion technisch fortschrittlichster Rennsitze die erste Wahl.

Im Jahr 1999 gründete Sparco eine eigene Abteilung, die Bauteile aus Kohlenstofffaser und Sportsitze herstellt und diese den Herstellern von Supercars sowie der Luft- und Raumfahrtindustrie zur Verfügung stellt.

Heute produzieren 9 Autoklaven (2 Autoklaven kamen 2014 hinzu), 4 Pressen und mehr als 300 Mitarbeiter Carbon-Bauteile für Supercars wie den Lamborghini Aventador und den Urus, den Alfa Romeo Giulia QV und den Bugatti Chiron sowie Bauteile für Superjets wie den Airbus A380.

Im Jahr 2014 stellte Sparco der Autoklav-Prepreg-Technologie die Pressverarbeitung von Prepreg- und Kurzfasermaterial zur Seite. Durch diese neue Technologie wird die Produktionszeit verkürzt und die Produktionskapazität erhöht, ohne die exzellente Leistungsfähigkeit der Kohlenstofffaser einzubüßen.

Sparco kontrolliert den gesamten Produktionsfluss, von den Rohstoffen bis hin zur Verarbeitung und Veredelung, direkt oder über strategische Partnerschaften.

Aufgrund großer Investitionen in hochpräzis arbeitende Maschinen sowie in die Lackierung und Fertigung von Metallkomponenten ist Sparco ein äußerst ganzheitliches Unternehmen.
Durch die Gesamtstruktur aus Planung, Prototyping und Serienproduktion kann auf Anfragen nach Bauteilen aus Kohlenstofffaser – vom kleinsten Detail im Fahrgastraum bis hin zu komplexen Fahrwerk- oder Karosseriebaugruppen – extrem schnell und kosteneffizient reagiert werden.
1
2
3
4
Lizenznehmer
Seit mehr als 40 Jahren führend auf den Pisten und Trassen der ganzen Welt sucht SPARCO® nach Vortrefflichem und lässt die Welt an seinen Werten teilhaben, in Form besonderer Kollektionen, direkt produziert – Teamwork und Gaming – oder von renommierten internationalen Partnern unter Lizenz.
SPARCO-THRUSTMASTER
By THRUSTMASTER. Kollektion von Lenkrädern, Zubehör und Accessoires für Konsolen und PCs – eine Entwicklung in Zusammenarbeit mit TM –, um Fahrsimulationen auf ein neues Leistungsniveau zu heben.
thrustmaster.com
SPARCO RENNEN
By CAR PARTS DESIGN. Kollektion von Autozubehör zur Verbesserung der Bequemlichkeit, des Komforts und des Stils des Autos abseits der Pisten.
carpadesign.net
SPARCO KIDS
By CAR PARTS DESIGN. Kollektion von Autositzen, die den zukünftigen Piloten ein maximales Sicherheitsniveau bieten.
carpadesign.net
SPARCO PRO CARE
By CAR PARTS DESIGN. Kollektion von Artikeln zur Pflege und zum Schutz des Autos, um maximale Leistung und ein blendendes Outfit zu garantieren.
carpadesign.net
SPARCO WHEELS
By OZ RACING. Kollektion von hochwertigen Leichtmetallfelgen im italienischen Design, ausgerichtet auf die Welt des After-Market und ideal geeignet für den Wechsel der Jahreszeit.
SPARCO FASHION
By BRANDSDISTRIBUTION. Kollektion von Schuhen und Oberbekleidung mit einem einzigartigen Stil und italienischem Design. Für Sportliebhaber, die nach dem Rennen nicht auf ein elegantes Outfit verzichten wollen.
sparcofashion.com
SPARCO BATTERIEN
By SKG. Kollektion von Hochleistungsbatterien für Autos und Lastwagen im unverkennbaren Sparco-Stil.
skgitalia.com
SPARCO RIDERS
By BHR HELMETS. Kollektion von Motorradhelmen für alle Sportler auf zwei Rädern, die auf Sicherheit, einen dynamischen Look und den unverkennbaren Sparco-Stil setzen.
sparcoriders.com
Unsere Partner.

Log in with your credentials

Forgot your details?